Ausgereift für den Härtetest.

Die Dachsysteme

Die unzähligen Variationsmöglichkeiten unserer Dachsysteme haben alle eines gemeinsam: das Gütesiegel aus enormer Langlebigkeit, hoher Nachhaltigkeit und Funktionalität und der Expertise einer jahrzehntelangen Erfahrung.

Die Dächer sind witterungsbeständig, sei es im Flachland oder im Gebirge. Sie trotzen extremen Temperaturen über und unter null Grad. Und sie widerstehen dank ihrer ausgeklügelten Verlege- und Befestigungstechnik selbst starken Stürmen und Regenschauern.

 

Konzipiert für höchste Ansprüche an Komfort und Lebensqualität verfügen sie zudem über gute Schalldämm-Eigenschaften.

Jede Schicht der Dachsysteme basiert auf ausgereiften und bauphysikalisch hochwertigen Konstruktionsprinzipien, deren Modularität auf alle architektonischen und objektspezifischen Bedürfnisse eingehen kann. Das Ergebnis ist ein Dach höchster Qualität und Funktion.

Dachsystem Schema

  1. Dampfbremse
    Sorgt für eine geregelte Dampfdiffusion und schützt somit die Konstruktion vor schädlichem Tauwasser.
  2. Dachkonstruktion
    Übernimmt die Tragfunktion des Dachstuhls.
  3. Wärmedämmung
    Zwischen oder über den Sparren angeordnet dämmt sie gegen Witterungseinflüsse von aussen.
  4. METEO Unterdach
    Als zusätzlicher Witterungsschutz kann es vorübergehend auch die Aufgabe des Hauptdaches übernehmen.
  5. Konterlattung
    Stellt den Hinterlüftungsraum zwischen Unterdach und Dachhaut sicher.
  6. Eternit Dachhaut
    Als dauerhafter Witterungsschutz ist Eternit für alle Arten von Gebäuden einsetzbar.